Vier Spiele, vier Siege

Vier Spiele, vier Siege für den TuS


DAMEN I – Die erste Damenmannschaft des TuS Ickern fertige die erste Vertretung des TC Rot-Weiß Hagen in der Verbandsliga mit 9:0 ab. Nach den Einzeln hieß es bereits 6:0 für die Gastgeberinnen – und das ohne jeglichen Satzverlust. Die Gäste aus Hagen verzichteten folglich auf die Austragung der Doppel.


DAMEN II – Die zweite Damenmannschaft des TuS gewann auswärts beim Hertener TC mit 7:2. Nur Jasmin Preuß musste sich an Position Fünf geschlagen geben, ansonsten hatten die Ickerner Ladies in dieser Bezirksliga-Partie absolut alles unter Kontrolle.


HERREN I – Die erste Herrenmannschft des TuS Ickern siegte in der Verbandsliga gegen den 1. TC Hiltrup aus Münster mit 9:0. Im »Match des Tages« begeisterte Luca Matteo Sobbe auf dem Centre-Court vor voll besetzter Terrasse an Position Zwei. Gegen seinen Gegenüber Paul Schütte war es in einer hochklassigen Begegnung lange Zeit ein Wechselbad der Gefühle. Sobbe stellte im entscheidenden dritten Satz ein 4:5 (Break hinten) unter dem Jubel der Zuschauer noch auf 7:5.


HERREN II – Die zweite Vertretung des TuS machte mit dem TC Sölderholz in der Bezirksliga kurzen Prozess. Schon nach den Einzeln war dieser Vergleich entschieden, einzig Finn Adrian Saul unterlag in seiner Einzelpartie in drei Sätzen. Auf die Austragung der Doppel verzichtete der Gast aus Dortmund.

Photocredit: Tennisredaktion.de

Robert Kramer überreicht Spendenscheck

Robert Kramer überreicht Spendenscheck


WALTROP – Der Waltroper Unternehmer Robert Kramer überreichte am Sonntag, 10. Juni 2018 am großen »Matchday« des TuS Ickern eine zweckgebundene Spende in Höhe von 2.250 Euro an die Tennisabteilung. „Im Rahmen des zehnjährigen Firmenjubiläums unseres Garten- und Landschaftsbaubetriebs haben wir Ende Mai unsere Gäste gebeten, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für eine gute Sache zu spenden. Gerne möchten wir nun unserem Versprechen nachkommen und verschiedene Einrichtungen unterstützen. Das Rollstuhltennis-Projekt »BREAKCHANCE«, welches aktuell beim TuS Ickern beheimatet ist, liegt mir hierbei seit jeher besonders am Herzen“, so Kramer. Der Vorstand des TuS Ickern freute sich im Namen seiner Rollstuhltennisabteilung selbstverständlich sehr über diese Zuwendung.

Photocredit: Tennisredaktion.de

Sparkasse Vest Recklinghausen Cup

Sparkasse Vest Recklinghausen Cup


ICKERN – In der vergangenen Woche ging der »Sparkasse Vest Recklinghausen Cup« beim TuS Ickern über die Bühne. Bei den Juniorinnen U11 konnte sich Tuana Öztürk vom TC Grün-Weiß Frohlinde durch einen 5:7, 6:2, 10:8-Erfolg über Leticia Solakov vom BVH Tennis Dorsten in die Siegerliste eintragen. Jule Braig vom TC Blau-Weiß Herrentrup sicherte sich den Titel bei den Juniorinnen U12 nach einem glatten 6:1, 6:3-Erfolg über die Bochumerin Jolina Maß. Die Ickerner Mädels Mariia Fedianina, Lisa Bayersdorfer und Lea Dieffenbach unterlagen zum Auftakt, Aylin Zimmermann erreichte das Viertelfinale. Nele Niermann vom TC St. Mauritz wurde ihrer Favoritenrolle bei den Juniorinnen U16 beim 6:2, 7:6-Finalerfolg über Lilly Stienemeyer vom TC Grün-Weiß Oberkassel vollauf gerecht. Palina Mannapova (TuS Ickern) erreichte das Viertelfinale, Vereinskameradin Elizaveta Savluk musste sich leider bereits zum Auftakt geschlagen geben.

Die jungen Herren Seidel und Meckel waren bei den Junioren U11 topgesetzt und trafen im Finale auch aufeinander. Die Nummer Eins Andreas Seidel (Königsforst) musste sich hierbei der Nummer Zwei Lennard Meckel (Sundern) mit 2:6, 1:6 glatt geschlagen geben. bei den Junioren U12 landete der topgesetzte Max Schönhaus (Enser TC) nach einem 7:6, 6:1-Erfolg über Patrick Michalski (Kahlenberg) ganz oben auf dem Treppchen und auch bei den Junioren U14 siegte mit Jona Henze (Rietberg/6:4, 6:3 gegen Elias Wegner aus Solingen) die Nummer Eins der Setzliste. Mit Denis Robin Wolf gab es bei den Junioren U16 einen Überraschungssieger. Im Endspiel schlug Wolf den Kölner Philipp Hufnagel mit 6:1, 6:2.

Photocredit: Tennisredaktion.de