Provinzial Versicherungen Cup

»Provinzial Versicherungen Cup«


WALTROP – Vom 9. bis 11. November fand beim TuS Ickern der »Provinzial Versicherungen Cup« statt. Die Nachwuchstalente des gastgebenden und ausrichtenden TuS konnten hierbei vier Finalteilnahmen verbuchen und drei Titel einheimsen – allesamt in den Juniorinnen-Konkurrenzen. Nachfolgend alle Finalpaarungen dieses Turniers auf einen Blick. Juniorinnen U12: Rebecca Menze (TC Grün-Weiß Paderborn) – Pauline Gehlen (TuS Elsen) 4:6, 7:6, 10:5 +++ Juniorinnen U14: Lelanie Hillebrand (TuS Ickern) – Karla Bartel (TTC Brauweiler) 7:5, 6:1 +++ Juniorinnen U16: Anna Semenova (TuS Ickern) – Emana Music (TC Grävingholz) 6:2, 6:1 +++ Juniorinnen U18: Arina Suchkova (TuS Ickern) – Mara-Sophie Burger (TuS Ickern) 6:2, 6:1 +++ Junioren U11: Mika Generotzky (Oeynhausener TC) – Carl Wiegmann (DJK VfL Billerbeck) 6:3, 7:6 +++ Junioren U12: Julius Haus (TC Grün-Weiß Bochum) – Niklas Doler (TK 78 Oberhausen) 6:2, 6:2 +++ Junioren U14: Max Terbuyken (Rochusclub Düsseldorf) – Alexander Skripaev (TC Grün-Weiß Ahaus) 2:6, 7:6, 7:5 +++ Junioren U16: Carl Labitzke (Hermsdorfer SC) – Simon Schiller (TV Altlünen) 6:1, 6:2.

Neuzugang bei den Rollifahrern

Neuzugang bei den Rollifahrern


ICKERN – Der TuS Ickern freut sich über ein neues Mitglied! Moritz Marohn verstärkt ab sofort die Rollstuhltennis-Abteilung des TuS. Der Linkshänder hat die vierwöchige Schnupperphase mit großem Engagement und Bravour gemeistert und ist ab sofort fester Bestandteil der Trainingsgemeinschaft. Das Foto zeigt den Newcomer mit Trainingspartnerin Greta Milk, die bereits seit einem Jahr Teil des »BREAKCHANCE«-Teams am Kattenstätter Busch ist.

Photocredit: tennisredaktion.de

Starke Ickerner Jugend in Werne

Starke Ickerner Jugend in Werne


WERNE – Die Jugendlichen des TuS Ickern haben bei den diesjährigen 60. Westfälischen Jugendmeisterschaften in Werne starke Leistungen abrufen können. In den Doppelwettbewerben konnten gleich zwei Verbandstitel an den Kattenstätter Busch wandern: Anne Elisa Zorn siegte bei den Juniorinnen U18 an der Seite von Pauline Hirt vom TC Deuten und das Ickerner Duo Luca Matteo Sobbe /Julian Kenzlers fuhr den Titel bei den Junioren U18 ein. Darüber hinaus erreichten Laura Hnat und Lisa-Lotta Matschke das U18-Doppelfinale. Aber auch in den Einzelwettbewerben machte der Ickerner Nachwuchs auf sich aufmerksam.

Anne Elisa Zorn zweifache Finalistin

Luca Sobbe musste sich nach einem souveränen 6:3, 6:0-Auftaktsieg über den Dorstener Tim Sondermann als Nummer Zwei der Setzliste im Viertelfinale leicht angeschlagen dem Dortmunder Serghei Priscari mit 6:2, 6:7, 5:7 geschlagen geben, Julian Kenzlers erreichte nach zwei deutlichen Siegen (6:1, 6:1 gegen den Arnsberger Constantin Ruland und 6:2, 6:3 gegen den Hagener Marwin Kralemann) das Semifinale, wo er dem späteren Sieger Marcel Zielinski mit 1:6, 1:6 unterlag. Beim weiblichen Nachwuchs U18 erreichte Laura Hnat nach einem Freilos durch einen 6:1, 7:6-Sieg über die Deutenerin Lisa Kötterheinrich das Semifinale, wo sie der späteren Westfalenmeisterin Pauline Hirt allerdings ebenso chancenlos unterlag (4:6, 2:6), wie Teamkollegin Anne Elisa Zorn im Endspiel (3:6, 4:6). Zuvor gab sich Zorn zwei Mal absolut keine Blöße (6:0, 6:1 gegen Lisa Löchter aus Wanne-Eickel und 6:3, 6:1 gegen Rieke Gillar aus HalleWestfalen). Auch Lisa-Lotta Matschke gewann eine Partie (6:1, 6:2 gegen Pia Berger aus Milstenau), verlor dann aber trotz hervorragender kämpferischer Leistung gegen Gillar mit 3:6, 6:4, 5:7. Auch Lisa-Lottas Schwester Lilly Rose kämpfte wie eine Löwin, konnte ihre Begegnung bei den Juniorinnen U16 gegen Jil Hellerforth aus Halver beim 6:7, 6:4, 4:6 jedoch nicht siegreich gestalten. Lelanie Hillebrand hatte bei den Juniorinnen U14 Auslosungspech, musste gleich gegen die spätere Siegerin Alexa Volkov aus Netphen ran (0:6, 1:6).

Photocredit: Hofmedia