Zwei Titel für den TuS

ICKERN – Beim »Sparkasse Vest Recklinghausen Cup« des TuS Ickern haben die Lokalmatadoren des gastgebenden und ausrichtenden Vereins einmal mehr hervorragend abgeschnitten. Lisa-Lotta Matschke und Luca Matteo Sobbe sichern sich die Siegerpokale.Hier die Übersicht über die finalen Entscheidungen.

Lisa-Lotta Matschke mit Turniersieg

Lea Von Kozierowski (TC Blau-Weiß Halle) schnappte sich den Titel bei den Juniorinnen U12. Im Endspiel siegte die Nummer Zwei der Setzliste gegen die Nummer Eins, Stella Beldiman vom TC Rot-Weiß Rheinbach, mit 6:1, 6:1. Arina Safonova vom TuS Ickern spielte sich ins Viertelfinale, unterlag dort aber knapp im Matchtiebreak +++ Bei den Juniorinnen U14 kam es zunächst zu Kästchenspielen, ehe es in die KO-Runde ging. Am Ende setzte sich Victoria Vieten vom TC Rheinstadion gegen Alexa Volkov vom TC Netphen mit 6:2, 6:0 klar und deutlich durch +++ Lisa-Lotta Matschke spielte sich bei den Juniorinnen U16 ohne Satzverlust zum Titel. Das Ickerner Talent zeigte eine starke Leistung, profitierte aber auch von den Aufgaben ihrer Gegnerinnen im Semifinale und Endspiel. Gegen Lilly Stienemeyer vom TC Grün-Weiß Oberkassel führte Matschke mit 6:4, 1:0, als ihre Gegnerin vorzeitig aufgab. Lelanie Hillebrand und Lilly-Rose Matschke unterlagen beide im Viertelfinale +++ Magdalena Paszkowiak (TC Blau-Weiß Moers) holte den Siegerpokal bei den Juniorinnen U18 durch einen hart umkämpften 7:5, 4:6, 6:3-Finalerfolg über die topgesetzte Versmolderin Maja Jung.

Bei den Junioren U11 siegte Nils Miedek aus Solingen durch einen nie gefährdeten 6:2, 6:0-Finalsieg über Michael Klinkov vom TC Eichen +++ Einen Favoritensieg gab es bei den Junioren U12 durch Dennis André Dutiné vom TC Siegen. Im Endspiel profitierte die Nummer Eins der Setzliste beim Stande von 4:0 allerdings auch von der Aufgabe des Wickeders Tom Welter. David Prasievi vom TuS Ickern unterlag in der Runde der letzten Acht +++ Karim Al-Amin vom benachbarten TC Rot-Weiß Waltrop siegte bei den Junioren U14 durch einen glatten und souveränen 6:2, 6:2-Erfolg über Fabio Guth vom TuS Ickern. Guth spielte sich ohne Satzverlust ins Finale. Konstantin Oleksenko, der zweite Ickerner Teilnehmer in diesem feld, unterlag zum Auftakt glatt +++ Finn-Adrian Saul (TuS Ickern) musste sich topgesetzt im Semifinale der Junioren U16 beugen. Saul musste gegen den Lüdenscheider Ben Pfeiffer beim Stande von 6:7 verletzt aufgeben. Turniersieger wurde Jannis Jung aus Versmold +++ Luca Matteo Sobbe hätte das Finale bei den Junioren U18 sicher gern zu Ende gespielt, sein Gegenüber Tobias Berning vom TC Rot-Weiß Hagen, musste aber beim Stande von 4:4 im dritten Satz aufgeben. Den ersten Durchgang sicherte sich Sobbe mit 6:3, den zweiten Satz gewann Berning mit 6:4. Niclas Banatzki und Maksim Solomatim vom gastgebenden TuS verloren in Runde Eins.

Damen siegen deutlich

KAMEN – Die Verbandsliga-Damen des TuS siegten am vergangenen Spieltag klar und deutlich gegen den TC Rot-Weiß Salzkotten mit 7:2. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden. Einzig Lelanie Hillebrand musste an Position Sechs ihr Einzel abgeben, alle anderen Punkte wanderten auf das Konto der Gastgeberinnen vom Kattenstätter Busch. Das Team von Mannschaftsführer Emil Hnat führt die Tabelle weiterhin verlustpunktfrei an und hat noch zwei ausstehende Spiele. Am 25. Juni geht es zum TC Blau-Weiß Werne und zum Abschluss empfangen die TuS-Ladies Schlusslicht Dortmund-Brackel.

 

3:6 gegen Bielefeld

ICKERN – Die erste Herrenmannschaft des TuS ickern musste im Verbandsliga-Heimspiel gegen den SuS Bielefeld eine 3:6-Niederlage einstecken. Aus den Einzeln konnten die Gastgeber lediglich zwei Siege mitnehmen, Ursu Vadym an Position Eins und Noah Grüter (6) punkteten. Nikita Smirnov und erneut Grüter fuhren das dritte Doppel ein. In der Tabelle tauschte der TuS auf Grund dieser Niederlage mit Bielefeld die Plätze und findet sich nun auf Rang Drei wieder. Am 2. Juli kommt es dann auswärts zum letzten Saisonspiel beim Schlusslicht TC Grävingholz.

 

Erfolg auf ganzer Linie

WALTROP – Es gibt gut gemeinte Veranstaltungen, bei denen geht der Schuss nach hinten los. Dann gibt es Veranstaltungen, die laufen so »là-lá«. Und dann gibt es Veranstaltungen, die könnten schlichtweg nicht besser über die vielzitierte »Bühne« gehen. Ein Event der letztgenannten Kategorie gab es am vergangenen Samstag (10. Juni 2017) im »Café Hirschkamp« in Waltrop. In den Räumlichkeiten der »Eskes Immobilien GmbH« veranstaltete Gastgeber Georg Eskes gemeinsam mit der Lüner »Edith und Martin Guse Stiftung« eine Vernissage für den 29-jährigen Lüner Rollstuhlfahrer Kai Eickler – das Ganze zu Gunsten der sozial-integrativen Rollstuhltennis-Initiative »BREAKCHANCE«, die ihre Heimat seit knapp vier Jahren beim benachbarten TuS Ickern hat. Weiterlesen